Das Vokalensemble Höfe

 

2016 gründete sich das Vokalensemble Höfe aus semiprofessionellen Sängerinnen und Sängern.

 

Dieser Chor, der in variabler Besetzung von 4 bis 40 Sängern auftritt, arbeitet projektweise und in enger Zusammenarbeit mit anderen Ensembles dieser Art aus der Deutschschweiz; so ergibt sich ein lebendiger Austausch.

 

Damit kommen wir dem Bedürfnis vieler Sänger nach, die gerne von Projekt zu Projekt entscheiden, wo, wann und mit wem sie welche Werke singen möchten.

Die musikalische Leitung liegt bei Alexander Seidel.

Sein Debüt gab das Ensemble mit den beiden grossen Gloria-Vertonungen von Antonio Vivaldi im Herbst 2016,  zusammen mit dem Barockorchester Stella Matutina Feldkirch.

 

2017 folgte Händels Messias zusammen mit dem Projektchor Höfe und dem La Folia Barockorchester Dresden, sowie Bachs Orgelmesse.

 

Im Jahr 2018 standen die Uraufführung von Armin Thalheims Kantate „Von guten Mächten“ und Domenico Scarlattis Stabat Mater für zehnstimmigen Chor auf dem Programm.

 

In Sommerkonzert 2019 folgte ein a capella Programm mit skandinavischer Musik von ein Sibelius, Wilhelm Peterson-Berger, Hugo Alfvén und Edvard Grieg

 

Ab dem Passionssonntag 2019 beschäftigt sich das Vokalensemble mit einem vierjährigen Passionszyklus:

 

Dieser beinhaltet die Lukaspassion von Heinrich Schütz und die Markuspassion von Friedrich Nicolaus Bruhns / Reinhard Keiser/ Johann Sebastian Bach. Ferner sind die Matthäuspassion von Heinrich Schütz (2021) und als Abschluss Johann Sebastian Bachs Johannespassion in der Fassung von 1725 (2021) geplant.

 

Im Sommer 2020 erarbeitet das Ensemble ein a capella Programm mit Musik von Felix Mendelssohn-Barthold und Joseph Rheinberger und gibt Konzerte in der Ref. Kirche Wollerau und in St.Gallen.

 

 

Wenn Sie im Vokalensemble Höfe mitsingen möchten freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Alexander Seidel informiert Sie gerne näher:

 

0041 76 455 45 74